Protokoll zur ausserordentlichen Generalversammlung vom Dienstag, 2018-03-27

!!! Das Protokoll ist durch die GV noch nicht abgenommen und als temporär zu betrachten !!!

Die GV startet um 20:00 Uhr.

Begrüssung und Vorstellung

  • Es findet eine Begrüssung durch den Vorstand statt
  • Protokoll schreibt: jenix
  • Stimmen werden gezählt von: 2-B und Eti
  • Anzahl anwesende Mitglieder: 12
  • Anwesende Mitglieder des Vorstandes:
    • Christian 'ianfas' Fasnacht
    • Tobias '2-B' Rüetschi
    • Niklaus 'vimja' Hofer

Traktanden

  • Grundsatzentscheid zur Raummiete
  • Kosten im Zusammenhang mit der Raummiete
  • Finanzierung des Raumes
  • Zutritts- und Nutzungs- Rahmenregelung
  • Möblierung und Ausstattung des Raumes
  • Wahl eines Raumes
  • Delegieren der Raumwahl

Abnahme Traktandenliste durch Plenum: Ja

Grundsatzentscheid zur Raummiete

Der Chaostreff Bern ist auf der Suche nach einem neuen Raum zur Verwendung als Hackerspace.

Abstimmung:

Die GV beauftragt den Vorstand, einen Raum zur Verwendung als 'Hackerspace' zu mieten.

  • Dafür: 11
  • Dagegen: 0
  • Enthalten: 1

angenommen

Finanzierung des Raumes

Variantenentscheid durch Abstimmung [1]:

Soll die Abgabe der Zugangstoken (Schlüssel / Passwörter / Pins / elektronische Zutritts-token / ...) für den neuen Raum an zusätzliche Gebühren (ausgenommen Schlüsseldepot) gebunden werden?

  • Dafür: 4

Es werden Mitglieder gesucht, die durch eine freiwillige Spende den Raum erst einmal für 1 Jahr finanzieren. Das Geld kann sofort oder in Raten bezahlt werden. Nach 6 Monaten soll eine Zwischenbilanz gezogen werden.

  • Dafür: 12

Es werden die Mitgliederbeiträge erhöht, um den Raum zu finanzieren.

  • Dafür: 4

Erhöhung der Mitgliederbeiträge, gleichzeitig wird eine tiefere Gönnermitgliedschaft geschaffen.

  • Dafür: 3

Entscheid: Wir suchen Leute, die die Finanzierung des Raumes für 1 Jahr durch eine zweckgebundene Spende unterstützen. Der Betrag kann auf Einmal oder als regelmässige Rate bezahlt werden. Nach 6 Monaten soll eine Zwischenbilanz gezogen werden.

Spendenzusicherung, zusätzlich zum Mitgliederbeitrag:

Insgesamt werden 12220.- CHF / Jahr = 1018.33 CHF / Monat zugesichert.

Kosten im Zusammenhang mit der Raummiete

Wenn künftig ein Raum gemietet wird, so fallen im Zusammenhang damit allerlei Kosten an.

Abstimmung:

Der Vorstand darf das Geld aus den zweckgebundenen Spenden für die Miete eines Raumes als Hackerspace aufwenden.

  • Dafür: 12
  • Dagegen: 0
  • Enthalten: 0

angenommen

Abstimmung:

Der Vorstand darf Gelder aus Spenden und Mitgliederbeiträgen zur Bezahlung der Miete des Hackerspaces ausgeben.

  • Dafür: 8
  • Dagegen: 2
  • Enthalten: 2

angenommen

Anmerkung: Zusätzlich zu den oben genehmigten finanziellen Mitteln aus den zweckgebundenen Spenden dürfen also auch Gelder aus den Mitgliederbeiträgen und anderweitigen Spenden zur Finanzierung der Räume aufgebracht werden.

Abstimmung:

Zusätzlich zu Miet- und Nebenkosten darf der Vorstand für einen Internetanschluss im Hackerspace maximal CHF 100.- pro Monat ausgeben. Ein höherer Betrag ist gestattet, sofern die Mehrkosten aus Spenden kommen die ausdrücklich zu diesem Zweck eingehen.

  • Dafür: 12
  • Dagegen: 0
  • Enthalten: 0

angenommen

Abstimmung:

Der Vorstand darf Vereinsvermögen von maximal CHF 3400.- als Mietkaution für einen Hackerspace hinterlegen.

  • Dafür: 12
  • Dagegen: 0
  • Enthalten: 0

angenommen

Abstimmung:

Der Vorstand darf zum Hinterlegen der Mietkaution für den Hackerspace ein entsprechendes Konto bei einer durch den Vermieter bestimmten Bank anlegen.

  • Dafür:12
  • Dagegen: 0
  • Enthalten: 0

angenommen

Abstimmung:

Die GV beauftragt den Vorstand, eine angemessene Hausratsversicherung für einen allfälligen Hackerspace abzuschliessen. Dafür dürfen Jährlich maximal CHF 500 aufgewendet werden

  • Dafür:11
  • Dagegen: 1
  • Enthalten: 0

angenommen

Zutritts- und Nutzungs- Rahmenregelung

Es wird ein Rahmen definiert, wer wann Zutritt zu dem Raum erhalten soll. Anhand dessen können später, falls notwendig, detailliertere Richtlinien ausgearbeitet werden.

Abstimmung:

Folgende Regelung gilt für den Zutritt zum Hackerspace: Mitglieder dürfen den Hackerspace jederzeit aufsuchen und nutzen. Mitgliedern ist es gestattet, Freunde, Verwandte, Bekannte mit in den Hackerspace zu bringen um mit ihnen gemeinsam an Projekten zu arbeiten oder ihnen den Space zu zeigen. Einmal in der Woche führt der Chaostreff Bern im Hackerspace den Chaostreff durch. Im Rahmen des Chaostreff sind alle Personen eingeladen den Hackerspace zu besuchen und zu nutzen.

  • Dafür: 8
  • Dagegen: 3
  • Enthalten: 1

angenommen

Möblierung und Ausstattung des Raumes

Mittelfristig braucht es für die Ausstattung des Raumes Mobiliar und anderweitiges Equipment (Tische, Stühle, Router, WiFi Access Point, Kaffee Maschine, Steckerleisten, Sofen, ...). Kurzfristig reichen einige Tische und Stühle. Der Chaostreff Bern verfügt überdies bereits über eine Sammlung an Netzwerk-Equipment und Steckerleisten.

Falls jemand Mobiliar findet das gut in den Space passt, so kann dieses vorübergehend im Keller der stepping stone GmbH gelagert werden.

Um 21:25 Uhr wird die Sitzung pausiert.

Um 21:42 Uhr wir die Sitzung fortgesetzt.

In der Pause haben zwei Mitglieder die Sitzung verlassen. Es werden neue Stimmzähler bestimmt:

  • Stimmen werden gezählt von: 2-B und echo
  • Anzahl anwesende Mitglieder: 10

Zwecks Nutzung des Beamers wird die Sitzung in den Gemeinschaftsraum verschoben.

Wahl eines Raumes

Es stehen mehrere Räume zur Diskussion. Es soll nun entschieden werden, welche davon wir mieten wollen. Dazu werden die Räume einzeln vorgestellt und anschliessend jeweils darüber abgestimmt, ob der Raum gemietet werden soll. Der Vorstand wird dann versuchen, einen der gewählten Räume zu mieten.

Folgende Räume stehen zur Auswahl (in der Reihenfolge in der sie besichtigt wurden):

  • Wankdorffeldstrasse 102
  • Chutzenstrasse 66
  • Friedlistrasse 20
  • Gutenbergstrasse 10a
  • WIFAG Areal
  • Könizstrasse 25
  • Keller der stepping stone GmbH

Sollen die Räumlichkeiten an der Wankdorffeldstrasse 102 als Hackerspace gemietet werden?

  • Dafür: 9
  • Dagegen: 1
  • Enthalten: 0

Sollen die Räumlichkeiten an der Chutzenstrasse 66 als Hackerspace gemietet werden?

  • Dafür: 6
  • Dagegen: 2
  • Enthalten: 2

Sollen die Räumlichkeiten an der Friedlistrasse 20 als Hackerspace gemietet werden?

  • Dafür: 1
  • Dagegen: 5
  • Enthalten: 4

Sollen die Räumlichkeiten an der Gutenbergstrasse 10a als Hackerspace gemietet werden?

  • Dafür: 2
  • Dagegen: 4
  • Enthalten: 4

Sollen die Räumlichkeiten auf dem Areal der WIFAG als Hackerspace gemietet werden, vorausgesetzt, dass das Budget für eine interessante Raumkombination reicht?

  • Dafür: 5
  • Dagegen: 1
  • Enthalten: 4

Sollen die Räumlichkeiten an der Könizstrasse 25 als Hackerspace gemietet werden?

  • Dafür: 10
  • Dagegen: 0
  • Enthalten: 0

Sollen die Räumlichkeiten im Keller der stepping stone GmbH als Hackerspace gemietet werden?

  • Dafür: 5
  • Dagegen: 3
  • Enthalten: 2

Die Priorisierung der beiden beliebtesten Räume, Könizstrasse 25 und Wankdorffeldstrasse 102, soll festgelegt werden.

Abstimmung (jede/r hat eine Stimme)

Welcher Raum soll präferiert werden?

  • Könizstrase 25: 5
  • Wankdorffeldstrasse 102: 2
  • Enthaltungen: 3

Entscheid: Die Könizstrasse 25 ist der bevorzugte Raum und soll beim Versuch einen Raum zu mieten bevorzugt angegangen werden.

Delegieren der Raumwahl

Abstimmung:

Sollten weder die Wankdorffeldstrasse 102 noch die Könizstrasse 25 gemietet werden können, so wird eine neue GV veranlasst um das weitere Vorgehen zu besprechen, respektive über neue Räume zu entscheiden:

  • Dafür: 8
  • Dagegen: 1
  • Enthaltungen: 1

Abschluss

Der Vorstand schliesst die Generalversammlung um 23:05 Uhr.

[1] Es gewinnt die Option mit den meisten Stimmen. Jedes Mitglied hat pro Variante eine Stimme.